Zwei Mädchen im Glück

Smilla und Yumi könnten unterschiedlicher nicht sein:
die eine verträumt und in sich gekehrt,
die andere selbstbewusst und immer im Mittelpunkt.
Das Schicksal führt die beiden zusammen
und was dann passiert, hat keiner erwartet …

Die Geschichte zeigt uns auf fantasievolle Weise, dass es sich immer lohnt, einen Blick hinter die Fassade zu werfen.

Kategorie:

Lieferzeit: 3-4 Werktage

18,00 

Vorrätig

Beschreibung

1. Auflage, Würzburg 2021
Alle Rechte vorbehalten

Autorin: Annika Klee
“Schon als Annika klein war, war sie eine begeisterte Leseratte. Sie liebte Bücher, in denen sie sich als Kind wiederentdeckte. Und sie konnte kaum glauben, dass es wirklich Erwachsene waren, die diese Kinderbücher geschrieben hatten. Da beschloss sie, das »Kind in ihr« zu bewahren, bis sie groß genug wäre, um selbst Bücher zu schreiben. Solche, die heutige Kinder begeistern.

Das fällt ihr auch überhaupt nicht schwer, denn sie hat vier knallsüße Kinder, die sie immer wieder aufs Neue inspirieren. Zusammen mit ihnen, ihrem Mann und der Katze Fräulein Papaya wohnt, liest und schreibt sie in Mainz, ganz in der Nähe eines Tierparks im Wald.”

Illustratorin: Stella Eich
“Aufgewachsen ist Stella mit Pferden auf dem Land und verbringt auch heute die Zeit liebend gerne in der Natur. Gezeichnet hat sie schon in ihrer Kindheit, am liebsten während des Unterrichts. Auch nach dem Abitur hat sie nicht damit aufgehört und Kommunikationsdesign studiert.

Mit ihren Illustrationen möchte sie andere zum Lächeln bringen, in andere Welten entführen und Mitgefühl auslösen, vor allem wenn es um unsere Natur und Tiere geht. Außerdem kann sie dort spielend ihren Humor verstecken. Sie liebt den Frühling, wilde Flüsse, Berge, dichte Wälder, Tiere, Reisen und veganes Essen. Sie ist eine Träumerin, Abenteurerin, sehr optimistisch, glaubt an das Gute im Menschen und verliert nie die Hoffnung.”

 

Mit dem Kauf dieses Buches hast du die Organisation »SAIDA Internationale.V.« unterstützt. Wir spenden 50 % des Gewinnes.

Unterdrückung und Gewalt gegen Mädchen sind in vielen Ländern an der Tagesordnung. Diese gesellschaftlichen Verfehlungen gefährden auch die Bemühungen zur Bekämpfung extremer Armut.

SAIDA Internationale.V. setzt sich seit 2010 für die Umsetzung von Mädchenrechten ein. Ein besonderes Anliegen des Vereins ist der Schutz von Mädchen vor Genitalverstümmelung.

Diese systematische Misshandlung schädigt nicht nur das einzelne Kind. Sie mindert die Potentiale von Mädchen und wirkt sich damit negativ auf die wirtschaftliche und soziale Entwicklung dieser Länder aus. Im Mädchen­ schutzprogramm von SAIDA in Burkina Faso wachsen die Kinder wirksam geschützt vor Genitalverstümmelung auf.

SAIDA sorgt zusätzlich für bessere Gesundheitsversorgung, fördert die Schulbildung der Mädchen und stärkt die Position der Mütter. Aber auch in Deutschland leben immer mehr Mädchen und Frauen,

die von Genitalverstümmelung betroffen oder bedroht sind – oftmals völlig unbemerkt von der restlichen Gesellschaft. Die SAIDA Beratungsstelle als zentrale Anlaufstelle hilft mit umfassender sozialer und medizinischer Versorgung. So wird der Leidensweg vieler Mädchen und Frauen beendet.

Mehr über die wichtige Arbeit von SAIDA findest du unter www.saida.de

 

Text: Annika Klee
Illustration: Stella Eich
Lektorat: Monika Thaller
Druck & Bindung: bonitasprint Würzburg
Satz: Marina Greb

ISBN: 978-3-949239-02-1